Herzlich Willkommen!


Lernen Sie unsere Bewegungsmeditationen kennen....






Aktuelles:


Freitag, 23.11.18 um 18 Uhr

Kostenfreier Vortrag & Kennenlernen: „Energy Dancing und weitere Heilungstänze aus der Philosophie des Lichtbewustseins“

Möchtest du dich intuitiv auf Musik bewegen, ohne dass dir Schritte vorgegeben werden?  Bist du schon einmal “getanzt worden“?

 

Energy Dancing ist eine Bewegungsmeditation, die das Heilwirken ins Tanzen integriert. Gefühle und  Empfindungen werden in Bewegung ausgedrückt. Dieser Tanz dient zur Transformation, Blockadelösung, Befreiung und Heilung und ist eine heilende Selbsterfahrung. Es wird aus einer meditativen Verbindung heraus getanzt. Bewegungen im Stehen, im Sitzen, kniend oder liegend laden zu völlig neuen Körper- und Bewegungserfahrungen ein, die durch das Einlassen in den Tanz einfach entstehen.

 

Inzwischen wurde aus dem neuen Verständnis des Energietanzes die weltweit erste meditative Tanztherapie entwickelt, die die Heilansätze der Lichtessenztherapie integriert. Neben den klassischen „6-Schritten“ des Energy Dancings gibt es u.a  Feel Free Dance, Mystisches Tanzen, Begegnungstänze, Cardio Dancing, Meditativer Ausdruckstanz, Schwingungstanz und Elemententänze.

 

An diesem Abend möchte ich euch einen kleinen Einblick gewähren, was sich hinter den einzelnen Tänzen verbirgt bzw. worin der Fokus liegt und dann in die Praxis gehen und euch einen der Heiltänze erfahren lassen.

 

Wann:     Freitag, 23. November 2018, 18.00 Uhr bis max. 21.00 Uhr

 

Wo:         4. Etage, der Lichtbewusstseinakademie, Stresemannstr. 43 in Düsseldorf

Veranstalter: Verein Lichtbewusstleben e.V.

 

 


"Über die Bewegung beginnen wir, unseren Körper tiefer wahrzunehmen.

 

Über die Musik schaffen wir Zugang zu einem tieferen Raum.

 

Verbinden wir Musik & Bewegung miteinander, lernen wir,

 

uns zu fühlen und unsere Essenz zum Ausdruck zu bringen.

 

Tanzen wir, befreien wir uns und unsere Seele beginnt, zu leuchten.

 

Ich lade Sie ein, auf eine Herzensreise zu sich selber."

 Katrin Sporenberg